#Review: Sagrotan Tipp Topp Multi-Aktiv Reiniger





Sagrotan Tipp Topp Multi-Aktiv Reiniger für die tägliche, unkomplizierte Reinigung von Küchenoberflächen. Dank seiner innovativen Form mit Drück & Wisch Mechanismus einfach anzuwenden und immer griffbereit in der Küche. Die Aktiv-Sauerstoff Formel löst selbst hartnäckigen Schmutz auf und entfernt 99.9% der Bakterien. Optimal für Oberflächen mit Lebensmittelkontakt, denn auch ohne Nachwischen bleiben keine aggressiven Rückstände zurück - für hygienische Sauberkeit mit frischem Duft. 
  • Kraftvolle Reinigung im neuartigen Format
  • Immer griffbereit in Ihrer Küche
  • Wirkt gegen täglichen Schmutz und Fett
  • Gezielte Reinigung im Vergleich zum Spray Reiniger
  • Hinterlässt keine aggressiven Rückstände
(Quelle: http://sagrotan.de/produkte-fuer-ihr-zuhause-kueche-tipp-topp-multi-aktiv-reiniger?gclid=Cj0KEQiA1qajBRC_6MO49cqDxbYBEiQAiCl5_GwVt82IXo6HfrVPd7KoXgwHzTv7-pNedPxerFMxX4waAotx8P8HAQ)


Über die Rossmann Produkttests habe ich den Sagrotan Tipp Topp Multi-Aktiv Reiniger erhalten und getestet - danke an Rossmann!!! :)

Den Tipp Topp gibt es in der Duftrichtung Himmelsfrische und Citrusfrische mit 415 ml für 3,95 Euro (Preis pro 100 ml liegt somit bei ca. 0,95 Euro) bei Rossmann. 
Neu ist vor allem, dass man einen Pumpspender hat. 

Man muss den Deckel aufdrehen, einen Lappen oder ein Tuch auf diesen legen und drauf drücken. So kann man dann direkt mit der Reinigung beginnen und bis zu 99,9 % der Bakterien entfernen. Da es sich bei dem Reinigungsmittel um Wasserstoffperoxid handelt, dass sich in Wasser und Sauerstoff aufspaltet, ist dieses Reinigungs-mittel für Oberflächen geeignet, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, und dabei umwelt-freundlich - laut Hersteller. 

Das Prinzip des Pumpspenders finde ich praktisch und innovativ. Auch die Verpackung ist hübsch gestaltet, sodass man den Reiniger ruhig in der Küche stehen lassen kann. Allerdings finde ich die Anleitung sehr klein gedruckt, sodass manch einer vielleicht Probleme beim Lesen haben könnte. 


Die Handhabung ist einfach. Aufdrehen, pumpen, reinigen, zu drehen. So steht es auch auf der Packung. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob man dieses Produkt nun abwaschen sollte oder nicht. Zumindest auf glatten Oberflächen, wie einem Ceranfeld, hinterlässt es ziemliche Schlieren, die man auch nicht wegpolieren konnte, sodass ich mit einem feuchten Lappen hinterher wischen musste.  


Den Duft finde ich nicht besonders himmlisch, es riecht sehr stark nach Chemie und ist sehr scharf, erinnert mich an Haarefärben (wahrscheinlich wegen dem H2O2). Was für mich sehr negativ ist, ist dass meine Hände noch Stunden, trotz mehrmaligen Waschen, extrem nach diesem Produkt riechen und extrem trocken werden. Es lässt sich aber höchstens durch Handschuhe vermeiden, dass man mit dem Produkt in Berührung kommt, was für mich die Anwendung verkompliziert. 



Generell frage ich mich, ob es nicht ausreicht, wenn ich meine Küche regelmäßig putze oder ob sie tatsächlich keimfrei sein muss, wenn ich nun nicht gerade eine OP in meiner Küche plane. Auch ist es so, dass das Produkt erst 10 Minuten einwirken muss, um eine 99,9 % Bakterienvernichtung zu gewährleisten.  Keimfreiheit mit "mal eben drüber wischen" gibt es hier also nicht. 

Die Reinigungsleistung ist in Ordnung, leichte Verschmutzungen werden entfernt - auf die Schlieren bin ich ja schon eingegangen. Ich finde aber, dass ich mit einem normalen Essigreiniger eine mindestens genauso gute Leistung erzielen kann, zu mal dieser viel günstiger ist. So kostet der klassische Essigreiniger von Frosch ca. 1,90 Euro (Preis pro 100 ml liegt somit bei 0,19 Euro - nicht 0,95 Euro!).

Ich werde mir dieses Produkt nicht nachkaufen. Es ist kein schlechtes Produkt, aber mir einfach zu teuer für das was es macht. Den Pumpspender werde ich vielleicht mit etwas anderem befüllen, weil den  ich wirklich praktisch finde!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen