#Review: Slipknot - neues Album: 5. The Gray Chapter

Huhu,

ich eröffne hier mal mit dem, was mir zurzeit am meisten Freude bereitet:
Seit dem 17.10.2014 habe ich das neue Slipknot Album 5. The Gray Chapter und ich bin total begeistert!



Obwohl es die ganze Zeit rauf und runter läuft, kann ich mich nicht satt hören, zu lang musste man auf neue Lieder warten... 


Mir gefällt es sehr, dass sowohl harte Stücke, als auch Lieder mit klarem Gesang dabei sind, der Mix daraus ist super und ich finde, dass es wieder mehr von der alten Crazyness aus den ersten drei Alben hat. Es ist laut, wütend, aggressiv und voller Trauer um Paul Gray...

Bisher ist kein Track dabei, der mir nicht gefällt, einziger "Minuspunkt", dass das für mich allerbeste Lied "The Burden" ein Bonustrack ist, aber ist ja eigentlich auch egal. Hauptsache dabei...  

Dass sich die Lieder wie StoneSour-Songs anhören, finde ich nicht, denn dass Corey auch mal clear singt, ist ja schließlich seit Vol. 3 nichts Neues. Gerade im Vergleich zu den doch relativ ruhigen und soften letzten beiden StoneSour Alben House Of Gold And Bones Pt. 1 & 2 ist der Unterschied doch sehr deutlich.

Für mich steht dieses Album den anderen in nichts hinterher. Der Musikstil besinnt sich sowohl auf die Wurzeln aus Slipknot und Iowa, ist aber trotzdem weiterentwickelt. Nichts klingt wie schon mal da gewesen, aber es ist trotzdem noch vollkommen Slipknot. 
Da freu ich mich natürlich noch mehr, dass ich Karten für Berlin ergattern konnte :)

Auch wenn viele meckern - was ich echt nicht verstehen kann - für mich ist 5. The Gray Chapter auf jeden Fall ein super Album für echte Maggots - ganz klar Kaufempfehlung! :)

Hier könnt ihr euch selbst überzeugen, reinhören und die CD auch direkt über die Links unten
kaufen:

Ich wünsche euch viel Spaß beim hören! 

Stay (sic)

1 Kommentar: